Das Rookie Projekt

Gemeinsam bereiten wir dich zusammen mit TIME2TRI und tollen Experten auf dein Triathlon-Debüt vor.

Du hast Bock auf Triathlon und wolltest schon immer bei einem Wettkampf starten, aber du hast dir das alleine bislang nicht zugetraut und wünschst dir einen Plan und Gleichgesinnte?

Dann bist du hier genau richtig! Zusammen mit TIME2TRI und starken Partnern bereiten wird dich auf deinen ersten Triathlon-Start vor. Dazu erhältst du einen 12 oder 20-Wochen-Trainingsplan und kannst dich zusammen mit der Community auf den Triathlon Nürnberg am 07. August 2022 vorbereiten.

Los geht's im März 2022.

Steffen Justus unterstützt als Trainer-Experte das Rookie-Projekt der Deutschen Triathlon Union und TIME2TRI, mit dem nicht nur die Begeisterung für die Sportart geweckt, sondern vor allem Neulingen der Einstieg in den abwechslungsreichen Ausdauersport erleichtert werden soll.

Der ehemalige Profi-Triathlet, der als Junioren-Europameister 2000 oder Vizeweltmeister 2010 überzeugt hat und Deutschland bei den Olympischen Spielen 2012 vertreten durfte, bringt aufgrund seiner internationalen Erfahrung reichlich Expertise mit, um Hobbysportlerinnen und –sportlern den Zugang zum Triathlon zu erleichtern.

Als langjähriger DTU-Bundestrainer Sichtung entwickelt der 39-Jährige zudem individuelle Trainingspläne und weiß daher genau, worauf es ankommt, damit Einsteigerinnen und Einsteiger mit einem positiven Gefühl aus ihrer ersten Eventteilnahme herausgehen.

„Die Trainingspläne sind bewusst einfach gehalten, um möglichst viele abzuholen. Natürlich sollten die Nutzerinnen und Nutzer eine gewisse Vorerfahrung im Ausdauersport mitbringen. Aber ich habe versucht, einen langfristigen Plan zur Verfügung zu stellen, mit verschiedenen Inhaltsblöcken, die aufeinander aufbauen, sodass am Ende alle mit guter Vorbereitung und entsprechender Erholung fit an der Linie stehen und wissen, dass die Strecke mit Spaß zu bewältigen ist“, erklärt der ehemalige Kaderathlet, der bereits während seiner Zeit als Aktiver die Karriere nach der Karriere vorangetrieben hat.
So folgten der C-, B- und A-Lizenz nach dem Ende der Laufbahn noch der Titel Diplomtrainer an der Trainerakademie des Deutschen Olympischen Sportbunds und damit die höchstmögliche Ausbildung im Leistungssportbereich. Außerdem schloss Justus parallel zur Arbeit als Bundestrainer Sichtung den Bachelorstudiengang Angewandte Sportwissenschaft erfolgreich ab.

Sein Wissen will Justus aber nicht nur gemeinsam mit Daniel Unger am Bundesstützpunkt in Saarbrücken weitergeben, sondern auch an Neulinge und all jene, die quer einsteigen. Denn letztlich geht es dem Sohn zweier Sportwissenschaftler, der bereits mit neun Jahren seinen ersten Kindertriathlon am Schleichersee in Jena in Badehose und Schlabber-Shirt seines Vaters sowie mit einem blauen Klapprad aus der DDR bestritt, vor allem darum, zu vermitteln, dass Triathlon Spaß macht – wenn man ausreichend vorbereitet ist:

„Ich möchte, dass alle danach sagen, dass es richtig Bock gemacht hat.“

Du möchtest mehr zum Rookie Projekt erfahren?
Dann schau doch einfach mal unter https://time2tri.me/rookie-projekt vorbei!

Eine Frau, ein Lächeln, eine Passion: Triathlon. Die Liebe zum Sport sowie ihre positive Energie wird Anja Ippach auch während des TIME2TRI x DTU Rookie Projekts 2022 verbreiten, denn wir konnten Anja als Expertin für das Rookie Projekt gewinnen. Sie wird euch daher mit all ihrer langjährigen Erfahrung als Triathlon-Profi während des gesamten Projekts zur Seite stehen.

Anja betreibt Triathlon bereits seit Kindesbeinen an. Ihr erster Triathlon war mit knapp 4 Jahren, da konnte sie noch nicht einmal schwimmen: "Ich hing mich bei der Schwimmstrecke im Kanal an den Schultern meines Vaters fest :)"

2001 wurde Anja Deutsche Jugendmeisterin im Triathlon und Duathlon und war Mitglied des olympischen Kaders für Deutschland. Nachdem sie bis 2011 neben ihrem BWL-Studium und ihrer beruflicher Tätigkeit als Semi-Profi im Triathlon unterwegs war, startete sie 2012 ihre Profikarriere. Dabei wechselte sie bereits mit 22 Jahren auf die Langdistanz. Als Teil einer sportbegeisterten Familie in der Metropolregion Nürnberg lernte sie früh die DATEV Challenge Roth kennen: Der weltweit größte Wettkampf auf der Triathlon-Langdistanz. Seitdem hat sie die Faszination nicht mehr losgelassen: Schwimmen, Radfahren und Laufen in Kombination sind eine ganz besondere Herausforderung.

Noch im gleichen Jahr (2012) wurde Anja Europameisterin auf der IRONMAN 70.3 Distanz und Vize-Europameisterin auf der IRONMAN Distanz in Frankfurt. Seitdem gewann sie den IRONMAN Switzerland (2013), IRONMAN Wales (2015) und einige Halbdistanzen. Höhepunkte ihre Karriere sind der deutsche Meistertitel über die Langdistanz (2015) und der 4. Platz bei der IRONMAN Weltmeisterschaft in Kona/Hawaii (2016).

Nach der Geburt ihrer Tochter 2020 beendete Anja aus familiären Gründen ihre Profi-Karriere und arbeitet seit dem mit ihren "Triathlon Mädchen – Triathlon Coaching für Frauen" als Coach für Frauen. Hier bietet sie neben Personal Coachings auch ein gemeinsames Gruppentraining - jeden Sonntag um 8:30 Uhr - via Zoom an. Dabei verfolgt Anja in ihrem Coaching immer ein ganzheitliches Konzept bestehend aus Training, Ernährung und dem mentalen Mindset: "Wichtig ist mir nicht nur das Erreichen der Ziele, sondern der Weg dorthin. Das Training soll meinen Athletinnen Freude bereiten, in ihren Alltag passen und Energie geben."

Diese Freude und Energie wird sie mit Sicherheit auch im Rahmen unseres Rookie Projekts in euer Training bringen.

Euer innerer Schweinehund gibt regelmäßig den Ton an und entscheidet über Erfolg und Misserfolg? Ihr wollt euch schon seit langem den Traum vom ersten Triathlon verwirklichen, habt aber Zweifel, ob ihr es schaffen könnt? Damit ist jetzt Schluss - denn auch in diesem Jahr haben wir uns mit Lene Vosberg einen echten Profi fürs Köpfchen an Bord unseres Rookie-Projekts geholt.

Wer ist Lene Vosberg?
Am besten lassen wir Lene hier selbst zu Wort kommen: "Ich bin eine ehrgeizige Sportlerin, die sich nicht mit weniger zufrieden gibt. Mich fasziniert sportliche Bestleistung so sehr, dass ich davon Gänsehaut kriege. Ich liebe es, wenn Menschen sich ihre Träume und Wünsche erfüllen. Natürlich nicht nur im Sport, aber da hängt mein Herz und meine Leidenschaft. Ich habe große Ziele. Und ich habe einen großen Topf voll Motivation, der mich dabei unterstützt, dorthin zu kommen. Aber oftmals kommt mit großen Erwartungen auch großer Druck. So erging es mir zumindest. Ich war nahe dran, alles aufzugeben was ich liebte. Der ständige Leistungsdruck hat mich zermürbt. Ich erlebte eine Niederlage nach der anderen. Mein Körper konnte die Leistung grundsätzlich abrufen. Mein Kopf hingegen blockierte mich ein ums andere Mal. Harte Trainingseinheiten, Frustration, Selbstzweifel, noch härteres Training war die Folge. Also habe ich mich auf die Suche gemacht nach Strategien, um diesem Strudel zu entkommen. Denn ich war nicht bereit, meine Träume dafür aufzugeben!"

Sportmentalcoaching
Genau diese Erkenntnisse und Strategien teilt Lene als professionelle Mentaltrainerin mit Amateur- und Profi-Triathleten. Ihr Ziel ist es, ihnen ein Handwerkszeug zu vermitteln, mit dem sie sich selbst durch schwierige Phasen und Herausforderungen manövrieren und die sportlichen Leistungen sowie persönlichen Ziele erreichen können.

Im Rookie Projekt wird Lene euch mit Rat und Tat zur Seite stehen, so dass euch auch mental nichts auf der Reise zum Überqueren der Ziellinie eures ersten Triathlons im Wege steht.

"Mein Ziel ist es, dass es einen Weg für dich gibt, der nicht durch Täler und Niederlagen führt. Sondern einen, der dich mental stark macht und dein volles Potenzial ausschöpfen lässt!"